Gesünder mit praktischer Medizin

Komplizierte Wunden: Diabetischer Fuß

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Schwierige Wunden und Wundheilungsstörungen betreffen v.a. Diabetiker. Jedes Jahr werden 250.000 von ihnen mit einem Diabetischen Fuß-Syndrom diagnostiziert. Das ist der häufigste Grund für eine Amputation in Deutschland; circa 45.000 Füße jedes Jahr. Betrifft aber nicht nur Diabetiker. Oft kommt der entscheidende Tipp von einem Nachbarn oder Freund. Also selbst, wenn Sie nicht betroffen sind, hören Sie weiter. Wissen kann Fuß retten.

Interviewgast Dr. med. Thomas Kress, Internist & Diabetologe aus Neustadt an der Weinstraße, Spezialgebiet Diabetischer Fuß Zentrum für Diabetes und Hormone Zweitpraxis am Neustädter KH Hetzelstift https://www.redlin-kress.de/praxis/

INTERVIEW Der diabetische Fuß oder das Diabetische Fußsyndrom (DFS) = Symptom häufig bei Diabetes mellitus Aber auch bei anderen Erkrankungen. Ausgelöst durch eine Nervenstörung Gefühl im Fuß deutlich vermindert, kein Schmerzempfinden mehr Verletzungen und kleine Wunden fallen nicht auf Konsequenz Keine Schonung, heilen nicht aus, sondern breiten sich weiter aus. Bis hin zur Amputation des Fußes oder Teilen davon Vor Amputation und bedingt Zweitmeinung, warum? Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) fordert ein obligatorisches Zweitmeinungsverfahren Freiwillig bisher noch Von sich aus Was sind erste Anzeichen, die auf einen diabetischen Fuß hindeuten? Nervengefühlsverlust kann auch mit übermäßigem Schmerzgefühl/Überreizung beginnen. Gefühl, Socken zu tragen, obwohl sie keine anhaben Nachts brennen und beißen die Füße Vorzeichen können sehr quälend werden Andere Patienten merken die beginnende Störung der Nervenzellen nicht Das Gefühl wird einfach langsam weniger. Welche Faktoren spielen eine Rolle dabei, ob Diabetiker Nervenstörung entwickeln? Das Risiko steigt eindeutig mit der Einstellung rund um den Diabetes: Gut eingestellt, geringe Wahrscheinlichkeit. Persönliche Empfindsamkeit auf erhöhten Zucker. Vorbeugung Fußsensibilität / Nervenfunktion regelmäßig überprüfen. Begonnene Nervenstörung durch gute Einstellung reversibel oder verbesserbar Wie? Die normale Diabetes-Diät? Oder Zusätze? Einsicht bei den Patienten fehlt Nicht jeder erkennt die Notwendigkeit. Aufgrund von Schmerzen Fuß schonen einfach. Fehlt der Schmerz, ist die Einsicht zwar da, das Handeln fällt aber schwer. Schließlich haben die Patienten einen Beruf, müssen sich um Angehörige oder Kinder kümmern und ihren Haushalt führen. Krankgeschrieben zu werden und sich zu schonen, obwohl einem nichts weh tut, fällt den meisten nicht leicht. Fußambulanz sehr hilfreich Patienten im Warteraum begegnen und über ihre Erfahrungen austauschen können. Wer mit einer frischen Verletzung sieht, wohin eine nicht ausgeheilte Wunde führen kann, kommt oft ins Grübeln. Kann man sich auch zu viele Sorgen machen als Diabetiker? Vorsorge Ja, manche denken, dass ihnen sowieso der Fuß abgenommen wird. Kein Patient muss Angst haben, nicht einmal vor der Diagnose diabetischer Fuß. Es wird dann lediglich eine andere Vorsorge benötigt Regelmäßige Untersuchung der Nervenfunktionen Fußpflege nicht mehr selbst machen, weil er sich schneiden könnte, ohne es zu merken kosmetische Fußpflege i.U. zur Medizinischen Fußpflege ≠ Podologische Praxis ≠ Podologie = nicht-ärztliche Heilkunde am Fuß, dennoch kein Gesundheitsfachberuf, KK-Abrechnung Regelmäßig die Füße eincremen, da die Haut trockener und rissiger wird Spezielles Schuhwerk tragen Vierteljährliche Kontrolle notwendig Bei kleinsten Verletzungen direkt in die Fußambulanz. Zusätzlich Durchblutungsstörungen / Diabetische Vaskulopathie Gefäßspezialisten können einiges zur Heilung beitragen. Ja? An welchen Arzt wendet sich ein Patient? Diabetologen, kommen jedoch aus verschiedenen Fachdisziplinen. Deutsche Diabetes Gesellschaft, AG Fuß Eigene AG in Rheinland Pfalz Allgemeinmediziner, die sich neben ihrer Hausarztpraxis darauf spezialisiert haben. Internisten Endokrinologen stets Diabetologen. Nicht jeder Diabetologe ist allerdings automatisch mit dem diabetischen Fuß befasst → Diabetes-Fußambulanz. Oft zu spät überwiesen Die Erkrankung des Fußes mit der Besonderheit des Gefühlsverlustes zu selten. Oft wird zu lange mit der Überweisung gezögert Hausärzte Hautärzte Orthopäden Chirurgen, die häufig die Ersten sind, die ihn zu sehen bekommen. Röntgenärzte: Sonderform des diabetischen Fußes = Charcot-Fuß Keine äußeren, sondern innere Verletzungen, ebenfalls nicht spüren. Beschädigt werden Muskeln, Knochen und Sehnen Ermüdungsbruch mit anschließender Verformung des Fußes Fuß rot, geschwollen und heiß, Röntgen-Untersuchung jedoch unauffällig ist. Kurze Zeit später ist der Fuß dann gebrochen – was man hätte vermeiden können, wenn die Überlastung der Fußknochen zusätzlich mithilfe einer Kernspintomografie untersucht worden wäre. Fuß ruhig gestellt / besseres Schuhwerk heilt vollkommen ohne zu brechen. Spezielle Wundversorgung 3 Grundprinzipien Druckentlastung, Druckentlastung, Druckentlastung! Einlagen mit Ausschnitten Kölner Fußnetz: Filzauflagen Besondere Schuhe auch für Nicht-Charcot Füße? Was ist das besondere an den Schuhen? Netzwerk zur Behandlung Man kann in jedem Stadium etwas Gutes tun und Schlechtes vermeiden Fußambulanz Spezialisierten Diabetologen Diabetes-Beratern kompetenten Schuhmacher Fußpflegern (Podologen) Gefäßchirurgen, zusätzliche Durchblutungsstörung behindert Heilung Bypässe auf Unterschenkel- und Fußarterien Die Wundheilung ist bei Diabetikern oft genauso gut wie bei gesunden Menschen.

Auch Nicht-Diabetiker Fuß oder andere chronische Wunden Nervenstörung durch andere Krankheiten hervorgerufen wird z.B. Dialyse, Rheuma, nach Chemo, Schlaganfall, oft keine Ursache seit Juli: Podologie auch für Neuropathie ohne Diabetes Leitlinie nicht viel anders als letzter Podcast https://www.aerzteblatt.de/archiv/134017/Lokaltherapie-chronischer-Wunden

Bevor ich das Wichtigste nochmal zusammenfasse,

  1. Meine Bitte an Sie: // Wenn Ihnen dieser Gratis-Podcast gefallen, dann bitte auf iTunes oder wo möglich ein kurzer schriftlicher Kommentar (danke an die beiden aus letzter Woch von Thea Wulff [Stressismus-Podcast] und Jfofhrvsi) und 5 Sterne (danke für 8 neue, jetzt 79; bei 1000 Hörern würde ich mir doch mindestens 100 Bewertungen wünschen) Danke im voraus
  2. Fragen oder Anregungen // 2 Gruppen: dort auch mehrmals pro Woche aktuelle valide Infos, Facebook: Beitreten, Telegram: https://t.me/podcastgmpm,
    E-Mail: harald.schmidt@mac.com //

Pharma-Song: //
Der heutige Song lautet “Amputation” von The Jesus And Mary Chain vom 2017er Album “Damage and Joy” Zitat: “I’m a Rock’n’roll amputation, amputation, amputation” Nicht über diabetischen Fuß, Gesamtsituation //
Zusammenfassung: Der diabetische Fuß durch Nervenstörung, die aber auch andere Ursachen haben kann, wie Dialyse, Rheuma, Tumortherapie, Schlaganfall Gefühl im Fuß deutlich vermindert, kein Schmerzempfinden, Schweiß und Talgsekretion setzt aus, Wunden werden nicht gespürt, läuft weiter, Druck, heilen nicht, bis hin zu Knochenbruch und Amputation 40-45.000 Amputationen Deutschland Zweitmeinung denn oft doch vermeidbar Diabetes-Schwerpunktpraxen mit Fußambulanz-Team Vorbeugung Bei Diabetes (Summe aus Dauer und Qualität der Einstellung Podologie verschreibbar Einmal jährlich Routine Voruntersuchung einschließlich Doppler und Angiographie ggf. Frühzeichen Dicke sichtbare Hornhaut wie ein Stein im Schuh Gefühlsverlust Puls messen Maßnahmen Nervenstörungen anfangs rückbildbar, aufhaltbar durch gute Diabeteseinstellung Diabetische Konfektionsschuhe Orthopädie-Innensohle auf Maß Weiche Polstereinlagen = Diabetes-adaptierte Fußbettungen Mit 5% Harnstoff / Urea eincremen Gefäßchirurgischer Bypass kann Amputation verhindern Bei Wunden: Feuchte Wundbehandlung Filzentlastung/Distanzpolsterung Verbandschuh Bei Charcot-Fuß Spezialstiefel Manchmal gibt der Nachbar den entscheidenden Tipp!

Nächste Woche:

Belege

Deutsche Diabetesgesellschaft : Arbeitsgemeinschaft Diabetischer Fuß (AG Fuß) Verzeichnis zertifizierter Ärzte als Diabetologe mit Fußambulanz https://ag-fuss-ddg.de/ueber-uns.html Netzwerkes Diabetischer Fuß Köln, Vorsitzender Dr. Gerald Engels, Stellvertreter Dr. Dirk Hochlenert: https://www.fussnetz-koeln.de/sites/view/2 Arbeitsgemeinschaft Netzwerke innerhalb der AG Fuß der Deutsche Diabetes Gesellschaft und des Centrum für Integrierte Diabetesversorgung Dienstleistungen für medizinische Netzwerke: http://www.fussnetz-deutschland.de/ Zweitmeinungsverfahren: https://fussnetz-koeln.de/index.php?url=zweitmeinung Aufklärungs- und Sensibilisierungskampagne "Amputation Verhindern" https://www.amputation-verhindern.de/ Praxenliste des Deutschen Podologenverbands: http://www.podologen.de/


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.